Studierendenparlament

Das Studierendenparlament (kurz StuPa) ist das oberste beschlussfassende Gremium der Studierendenschaft. Es wird von allen Ersthörer*innen bei den studentischen Wahlen gewählt.

Das StuPa wählt daraufhin den AStA-Vorstand, und überwacht sein Handeln. Desweiteren werden verschiedene Arten von Anträgen im Studierendenparlament besprochen und Beschlüsse gefasst, für deren Umsetzung dann der AStA zuständig ist.

Das StuPa beschließt alle wichtigen Ordnungen und Regelungen der verfassten Studierendenschaft und gibt sich selbst eine Geschäftsordnung.

Die Sitzungen des StuPa finden in der Regel monatlich statt und teilen sich in einen öffentlichen und einen nicht-öffentlichen Teil. Personalangelegenheiten werden aus Datenschutzgründen in der nicht-öffentlichen Sitzung besprochen.

Aktuelle Protokolle sind hier zu finden.

StuPa-Präsidium

Das StuPa-Präsidium leitet das Studierendenparlament, die Sitzungen und kümmert sich um den organisatorischen Ablauf.

Aktuell besteht das Präsidum aus:

  • Nils Lütje / StuPa-Präsident
  • Jule Harz / stellvertretende StuPa-Präsidentin

Ausschüsse des StuPa

Für besondere Aufgaben bildet das StuPa auf der konstituierenden Sitzung gewisse Ausschüsse. So ist etwa der Kassenprüfungsausschuss für die Überprüfung der Kassenbestände des AStA zuständig und der Sozialfonds-Ausschuss wird bei Entscheidungen zu Sozialfonds-Fragen hinzugezogen.

Weitere Informationen zu den Ausschüssen des StuPa findet ihr in der Geschäftsordnung.