Autonomes People-of-Color-Referat


Du bist eine Person of Color(PoC) und suchst einen „Safer Space“ um dich mit anderen PoC / LGBTQPoC* auszutauschen, zu vernetzen, an Events zum Thema Antirassismus, Diskriminierung, Poetry & Arts teilzunehmen? Dann bist du herzlich in unserem Referat willkommen!

Die Aufgabe des PoC-Referates liegt in der politischen Interessenvertretung und Unterstützung von Brown, Schwarzen, Indigenen, Roma& Sintezza, nicht-weißen PoC. Es soll die Möglichkeit geben, Herausforderungen bzgl. Diskriminierungserfahrungen mit anderen PoC zu teilen, sich gegenseitig zu Empowern und sich mit anderen zu vernetzen. Wir wollen zudem Projekte unterstützen und ins Leben rufen, die sich gegen den offenen und strukturellen Rassismus und der Diskriminierung an der Hochschule, aber auch in der Gesellschaft richten.

Das PoC-Referat hat zwei Schwerpunkte:

Zum einen bietet es Beratungs-/Sprechzeiten von/für PoC -Studierende in einem „Safer Space“ an, um sich über die eigenen Erfahrungen bzgl. Diskriminierung und Rassismus, z. B. im Hochschulkontext auszutauschen.

Der zweite Schwerpunkt liegt bei der Gestaltung verschiedener kreativer Bereiche. Es soll einen „Runden Tisch“ für alle Studierenden der HSD geben, an dem Fragen und Sichtweisen im gegenseitigen Respekt, ausgetauscht werden können. Zudem sind Events wie „Spoken Word-Abende“, „Critical Whiteness Workshops“ und Empowerment Workshops u. v. m. geplant.
Ideen und Event-Vorschläge werden gerne entgegengenommen!